Auschwitz-Boy Diesmal mit Doktor Gniffke persönlich

Autor: U. Gellermann

Nein, von einem “Auschwitz-Boy” zu schreiben, das wagt zur Zeit nicht einmal die Redaktion der Tagesschau. Aber das wagt sie: “Napalm-Girl” heißt tatsächlich der Titel einer Meldung der wichtigsten Nachrichten-Sendung Deutschlands. Und meint damit das berühmte Foto jenes armen, von Napalm verbrannten Mädchens aus dem Vietnam-Krieg. Napalm-Girl: Sowie Pin-Up-Girl, wie Nummern-Girl, wie Revue-Girl. Und wer denkt, das wird doch einfach nur ein Fehler sein, der liest den Text zur Meldung auf der Website der Tagesschau und findet, in einer Nachricht über den Krieg in Vietnam, nicht ein einziges Mal den Namen der USA. Und wer ein wenig weiter gräbt und die Jahresrückblicke der ARD auf den schmutzigen Krieg sucht, der liest auf keinen Fall etwas von Verantwortung und Schuld der USA für die Verbrechen.

Diese ziemlich konsequente Verweigerung von Anstand und Analyse ist auch in weiteren Tagesschau-Meldungen festzustellen. Typisch für den Verfall des…..

….natürlich passend dazu…..
Die Macht um Acht (20)

US-Gericht lässt Klage gegen den milliardenschweren israelischen Geber Adelson zu

Ein US-Berufungsgericht hat eine milliardenschwere Klage gegen den jüdisch-amerikanischen Tycoon Sheldon Adelson wiedereröffnet, der in mehr als 30 punkten für Kriegsverbrechen und die Unterstützung der illegalen Siedlungen Israels in den besetzten palästinensischen Gebieten (oPt) verantwortlich gemacht wird.

Casino mogul and Trump mega-donor Sheldon Adelson with Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu in the West Bank settlement of Ariel, June 28, 2017. (Ben Dori/Flash90)Ben Dori/Flash90

Der US Court of Appeals for the District of Columbia (DC) Circuit hat sich gestern einstimmig für die Wiederaufnahme des Verfahrens ausgesprochen und argumentiert, dass ein Bundesrichter im August 2017 fälschlicherweise zu dem Schluss kam, dass alle Ansprüche der Kläger politische Fragen aufwarfen, die vor US-Gerichten nicht entschieden werden konnten, berichtete Ynet. Damals behauptete der Bezirksrichter, dass die Klage politische Fragen aufwirft, über die das Gericht keine Autorität hatte, einschließlich der Frage, wer die Souveränität über das besetzte Westjordanland, das besetzte Ostjerusalem und den belagerten Gazastreifen hat. Gestern sagte US-Richterin Karen LeCraft Henderson jedoch, dass die Souveränitätsfrage getrennt von einer breiteren Frage sei, ob Kriegsverbrechen im oPt begangen würden, berichtete das Fortune Magazine.

“Eine rechtliche Feststellung, dass[illegale] israelische Siedler im umstrittenen Gebiet[oPt] Völkermord begehen, würde nicht über das Eigentum am umstrittenen Gebiet entscheiden und somit keiner außenpolitischen Entscheidung der[USA] direkt widersprechen”, erklärte Richter Henderson. Die Klage könnte somit als “rein juristische Angelegenheit” behandelt werden, und da Völkermord gegen das Völkerrecht verstößt, könnte das Gericht den Fall nach dem amerikanischen Alien Tort Statut anhören, das es ausländischen Bürgern erlaubt, bei US-Gerichten Rechtsbehelfe für Menschenrechtsverletzungen außerhalb der Vereinigten Staaten einzulegen.

Die Klage wird von Bassem Al-Tamimi aus dem Westjordanland-Dorf Nabi Saleh geleitet, dem Vater des palästinensischen Teenagers Ahed Tamimi, die acht Monate lang eingesperrt wurde, weil er einen israelischen Soldaten geschlagen hatte, weil er das Land seiner Familie betreten hatte. Er ist einer von 18 Palästinensern oder Palästinensisch-Amerikanern sowie ein palästinensischer Dorfrat, der die Klage einreichte und behauptete, dass Adelson und die anderen Angeklagten sich verschworen hätten, nicht-jüdische Gemeinschaften aus dem oPt auszuweisen, und sie beschuldigte, Völkermord und andere Kriegsverbrechen zu unterstützen.

Zu den weiteren Beklagten gehören eine Reihe von hochkarätigen US-Milliardäre und Unternehmen mit einer Geschichte der Finanzierung oder Zusammenarbeit mit Israel. Dazu gehören der jüdisch-amerikanische Geschäftsmann Larry Ellison – der bekanntlich über die Friends of the IDF (FIDF) Milliarden Dollar an die israelische Armee gespendet hat – sowie Elliot Abrams, ein lautstarker Kritiker der lauwarmen Unterstützung des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama für die illegalen Siedlungen Israels.

Zwei große israelische Banken sind ebenfalls an der Klage beteiligt – Bank Leumi und Bank Hapoalim – sowie das Technologieunternehmen Hewlett Packard Enterprise (HPE), dem die Boykott-, Desinvestitions- und Sanktionsbewegung (BDS) vorwirft, Technologie für Israels Kontrollpunkte und die Trennmauer im besetzten Westjordanland bereitzustellen.

Adelson ist seit langem eine umstrittene Figur für seine Unterstützung Israels und sein Engagement in der Pro-Israel-Lobby in den USA. Adelson hat sein Vermögen mit dem Las Vegas Sands Casino gemacht und wird auf 36,1 Milliarden Dollar geschätzt. Er ist bekannt dafür, 410 Millionen Dollar an Birthright gespendet zu haben, das junge Juden auf Reisen nach Israel schickt, und hat Milliarden von Dollar für die US-Republikanische Partei sowie die Wahlkämpfe 2016 und 2018 von Präsident Donald Trump gespendet.

Der Milliardär Adelson ist auch Eigentümer von Israel Hayom, Israels größter Tageszeitung, die für ihre offene Unterstützung des israelischen Premierministers Benjamin Netanyahu bekannt ist. Israel Hayom liegt im Mittelpunkt von Fall 2000, einem von drei Korruptionsfällen, in die Netanyahu verwickelt ist. Der Premierminister wird wegen der Versprechungen von Arnon Mozes – dem Inhaber der israelischen Zeitung Yedioth Aronoth – untersucht, dass er die Verbreitung von Israel Hayom, Mozes’ wichtigster Konkurrenzpublikation, einschränken würde, als Gegenleistung für eine positive Berichterstattung über ihn und seine Politik. Netanyahu wird auch in zwei weiteren Fällen untersucht – den sogenannten Case 1000 und Case 4000 – und wartet auf eine Entscheidung des israelischen Generalstaatsanwalts Avichai Mandelblit, ob ihm vor den bevorstehenden Parlamentswahlen am 9. April eine Anklage empfohlen wird.

US court reopens Palestinian lawsuit against billionaire Israel donor Adelson

Erfundener US-Kriegsgrund – eine Al-Kaida-Iran-Allianz

Wer meint, alle Lügen um einen Krieg begründen zu können haben die Kriegshetzer in Washington schon gebracht, den kann ich eines besseren belehren. Die “Washington Times” hat einen Artikel veröffentlicht in dem steht, Beamte des Trump-Regimes behaupten, der Iran ist eine “Allianz” mit der Terrororganisation Al-Kaida eingegangen und das wäre “eine rechtliche Begründung für US-Militärangriffe” gegen den Iran.

Die Überschrift lautet:

EXKLUSIVE: Iran-Al-Kaida-Allianz kann juristische Begründung für US-Militärattacke liefern“.

Wie bitte??? Das ist die gleiche Lüge wie, “der Irak hat Massenvernichtungswaffen“, mit dem das Bush-Regime 2003 den Angriffskrieg gegen den Irak begründet hat.

Nicht zu fassen, dass Trump so tief sinkt und so unverschämt lügt, um einen Krieg gegen den Iran starten zu können … alles nur für Israel, so wie der Irak-Krieg auch nur für Israel war … und der gegen Libyen …

Krieg ist Terror

von Karin Leukefeld
Der westliche „Krieg gegen den Terror“ richtete in Syrien mehr Schaden an als es jeder Terrorismus könnte.

„Entweder Ihr seid mit uns oder Ihr seid gegen uns“George W. Bush……..

Schöne Neue Welt: Arizona will erste DNA-Datenbank mit Proben all seiner Bürger aufbauen

Bildergebnis für dnaBild: depositphotos.com

Ermutigt durch die Unterzeichnung des sogenannten Rapid DNA Acts durch den US-Präsident Donald Trump im August 2017, schickt sich offenbar der Bundesstaat Arizona an, Vorreiter zu sein, was den Aufbau einer DNA-Datenbank anbelangt, in der alle Einwohner des Bundesstaates erfasst werden sollen.

Der Verfassungsrechtler John W. Whitehead sieht diesen “Zugriff auf die DNA” sehr kritisch und schreibt:

Machen Sie sich bereit, denn die Regierung – unterstützt vom Kongress (der Gesetze verabschiedete, die es der Polizei erlauben, unmittelbar nach den Festnahmen DNA zu sammeln und zu testen), dem Präsidenten Trump (der den Rapid DNA Act in Kraft gesetzt hat) und durch die Gerichte (die diese Regelung angeordnet haben, dass routinemäßig DNA-Proben von Personen entnommen werden können, die verhaftet, aber noch nicht wegen eines Verbrechens verurteilt wurden) und von lokalen Polizeibehörden (die sich ein……

Diese historischen Fakten hinter Krebsmedikamenten werden dich schockieren

Historische Fakten hinter Krebsmedikamenten werden dich schockierenKrebsmedikamente

Einige Krebsmedikamente gibt es seit den 1940er Jahren.

Schon damals wurden diese Medikamente an Patienten mit Krebs verabreicht, und obwohl manchmal Krebszellen reduziert wurden dauerte es nicht lange, bis die Ärzte erkannten, dass diese Medikamente auch toxische Nebenwirkungen an bestimmten Stellen des Körpers verursachten.

Sind die heute an Krebspatienten verabreichten Medikamente besser? Du denkst vielleicht nicht so, nachdem du einige der schockierendsten Fakten hinter Krebsmedikamenten gelesen hast.

Hier sind einige schockierende Fakten
#1 Krebsmedikamente machen Tumore aggressiver

Forschungen des Beth Israel Deaconess Medical Centre in Boston haben….

In falschen Händen ein gefährliches Werkzeug

Wenn Staat und Firmen gemeinsam Web-Inhalte steuern, ist die Demokratie in Gefahr. Das ermöglicht die Reform. Sie darf nicht beschlossen werden. Ein Kommentar.

Täglich werden im Augenblick 576.000 Stunden Videomaterial auf Youtube hochgeladen.Täglich werden im Augenblick 576.000 Stunden Videomaterial auf Youtube hochgeladen.Foto: Monika Skolimowska/ZB/dpa

Die Urheberrechtsreform ist kein Fortschritt, sondern eine Gefahr. Die Neuerungen….

….passend dazu…..
Leistungsschutzrecht: Die Verlegerlobby und ihre willigen Helfer im Parlament

Was Deutschland und der EU recht ist, soll der Schweiz nur billig sein: Nachdem die Verleger das Leistungsschutzrecht aus der Mottenkiste geholt haben, finden sie mit der Forderung nach einer «Linksteuer» im Parlament Gehör. Der Schweizer Vorschlag geht über jenen der Nachbarländer hinaus. Mehr hier…..

Abwehr der Türkengefahr durch Türkendrucke, Türkenkalender und Türkenbulle

Der deutsche Hass auf den Islam und die Muslime ist weder neu noch originell. Aber er verdeutlicht die Einstellung eines Volkes, das nicht bereit ist, aus den Fehlern seiner Vergangenheit zu lernen.

Was ist den meisten Deutschen eigentlich noch heilig? Jesus und Maria sind es sicherlich nicht, die sind ja keine Deutschen! Und Religiosität wie auch Spiritualität gehören ins Land fernöstlicher Urlaubsreisen aber nicht in den sachlich-deutschen Materialismus. Wer kennt schon noch die als mystisch eingestuften Werke eines Meister Eckhart vom Anfang des 14. Jh., die zuweilen auch von einem muslimischen Mystiker stammen könnten. Und wer weiß, dass jener deutsche Mystiker deswegen sogar vor einem päpstlichen Gericht…

Überlebenstipps für 2019 – Wie man sicher durch das “Jahr der Instabilität” kommt

Open in new windowJetzt, wo der erste Monat des Jahres vorbei ist, wird klar, dass 2019 eine andere Art von Jahr wird. Fast zehn Jahre der “Erholung” nach der Weltwirtschaftskrise, in denen wir uns der Stabilität und Ruhe erfreuten, verpufften Ende 2018. Im Jahr 2019 regiert die Instabilität.

Die Zentralbanken der Welt sind voller Panik. Nachdem letztes Jahr die Alles-Blase geplatzt ist, wurden ihre koordinierten Pläne für quantitative Straffung kurzerhand zum Fenster hinausgeworfen. Plötzlich kann sich kein Vorsitzender als zu mild herausstellen.

Jerome Powell, der angebliche Hardliner unter ihnen, kapitulierte völlig angesichts des kürzlichen Aktienausrasters von -15%. Dies, so spöttelte Sven Henrich farbenfroh, bewies, was wir schon die ganze Zeit ahnten:

“Die Fed ging von vier Zinserhöhungen auf null, und von Bilanzreduzierung auf Autopilot zu….

…..passend dazu…..
Nur physisches Gold macht Sinn

Die Fähigkeit des Goldes, an Wert zu behalten, wenn alles andere zusammenbricht, kann nicht untertrieben werden, meint Andrea Ciaccia, CEO von AZ Investment Management. Das “gefestigte Vertrauen”, das es schafft, sei attraktiv, berichtet Citywire Selector. Deshalb sei es das Asset, das man besitzen sollte, “wenn alle Stricke reißen.”

“Ich sehe Gold als eine Absicherung gegen das Scheitern des Finanzsystems”, erklärte Ciaccia. “Dabei bedeutet “Scheitern” nicht notwendigerweise, dass es….

Finger weg vom E-Voting!

Ungarn: Die EU wird von Soros gelenkt

Das Bestehen von Verbindungen zwischen dem „Soros-Netzwerk“ und der Europäischen Kommission wurde durch den sofortigen Angriff der EG gegen eine Informationskampagne der ungarischen Regierung erneut deutlich, sagte Staatssekretär im Büro des Premierministers, Szabolcs Takács, am Dienstag in Brüssel nach einem Treffen mit seiner Europäischen Union Gegenstücke.

Die Tagesordnung eines Ministertreffens der Europäischen Union umfasste zum vierten Mal das Verfahren gegen Ungarn, das gemäß Artikel 7 des…..

Eine geheime Klausel im Vertrag von Aachen

French President Emmanuel Macron, left, and German Chancellor Angela Merkel wave to journalists at the chancellery in Berlin, May 15, 2017. (Bernd von Jutrczenka/dpa via AP)

Bernd von Jutrczenka/dpa via AP

Laut dem Spiegel haben Deutschland und Frankreich eine geheime Klausel am Rand des Aachen-Vertrages unterzeichnet [1]. Sie sieht vor, sich nicht dem Verkauf von gemeinsam produzierten Waffen zu widersetzen, außer aus Gründen der nationalen Sicherheit.

Seit dem Ende des Nationalsozialismus hat Deutschland seine pazifistischen Ideale beibehalten und verbietet sich sehr restriktiv Waffen an Staaten zu exportieren, die davon einen schlechten Gebrauch machen könnten. Bundeskanzlerin Merkel sagte jedoch auf der Münchner Sicherheits-Konferenz 2019, diese Einschränkungen seien zu eng. Sie ermöglichen nur sehr wenige Exporte und schwächen damit die Rentabilität der Waffenproduktion.

Durch diese geheime Klausel wird Frankreich beispielsweise seine Ausfuhren nach Saudi Arabien fortzusetzen können, die der Bundestag verboten hat. Die Gewinne werden zwischen den beiden Staaten aufgeteilt werden.

Übersetzung
Horst Frohlich

Die ARD – Frames und Pfründe

Ein kritischer Blick auf das von Elisabeth Wehling verfasste Framing Manual, welches den öffentlich-rechtlichen Sendern, speziell der ARD wieder mehr Rückhalt und Zahlungsbereitschaft in der Bevölkerung bescheren soll.

Nein zu Krieg und Atomarer Aufrüstung

Sag Nein zum Krieg — StockvektorBild: depositphotos.com

Lieber Friedensfreundinnen, liebe Friedensfreunde!

Kennt ihr das? Da stellt jemand etwas fest, das klingt absolut richtig und dann zieht die Person die völlig falsche Schlussfolgerung. Ursula von der Leyen sagte gestern: „Wir wissen dass wir mehr tun müssen.“ Und ja, natürlich stimmt das.

  • Im Jemen leben und sterben Millionen von Menschen in erbärmlichen Umständen. Dieses Sterben und Hungern muss gestoppt werden.
  • Und ja, wer die Bundeswehr in die ganze Welt schickt, sollte dringend nachsehen, was sie dort überhaupt tut. Ich erwarte von der Bundeswehr und der Bundesregierung, dass sie Bilanz ziehen, wie viele Tote, wieviel Zerstörung, wieviel Hunger und Armut das Ergebnis sind von 25 Jahren Auslandseinsätzen.
  • Ich erwarte, dass Ursula von der Leyen, als Teil ihrer Hausaufgaben, offenlegt, wie viele Verträge mit sündhaft teuren Beratern vom Verteidigungsministerium abgeschlossen wurden. Dass hier Steuergelder in gigantischem Umfang ausgegeben wurden und uns niemand sagen kann, wozu die Gelder genau verwendet wurden, das zeigt doch schon, dass sie unsere Steuergelder nicht verdient haben – nicht für den Krieg und auch sonst nicht.
  • Und ja, es gibt einen rechten Sumpf in der Bundeswehr, den die…..

Inszenierte Chemiewaffenangriffe und andere Trends der modernen Propaganda

Der Skandal bezüglich des von den Weißhelmen gefälschten und als Beweis für den Chemiewaffenangriff in Douma veröffentlichten Videos hat seinen medialen Höhepunkt erreicht und zu Reaktionen auf diplomatischer Ebene geführt.

Am 13. Februar kam der Produzent der BBC für Syrien, Riam Dalati, mit einer Erklärung heraus, wonach er “nach fast 6-monatiger Recherche zweifelsfrei beweisen könne, daß die Szene im Krankenhaus von Douma inszeniert gewesen ist” und “es keine Opfer in dem Hospital gegeben habe.” Dalati fügte hinzu, daß der Angriff seines Erachtens zwar stattgefunden habe, jedoch kein Sarin verwendet worden sei und “das das Umfeld rund um den Angriff für einen maximalen Effekt erfunden worden sei.”

“Ich kann ihnen zeigen, daß Jaysh al-Islam in Douma mit eiserner Faust…..

Viele Davids gegen Goliath

Endlich schließen sich viele Staaten zusammen, um die UN-Charta und das Völkerrecht zu schützen.

Viele Davids gegen Goliath Foto: Dmitry Surov/Shutterstock.com

All diese Anwesenden, und noch etwa 50 mehr, vertreten Staaten, die zusammen mehr als die halbe Weltbevölkerung stellen und die alle (…) zu Opfern der Raubzüge neoliberaler kapitalistischer Staaten wurden. (…)

Als Jorge Arreaza, Außenminister Venezuelas, die (…) Erklärung verlas und dabei die Unrechtmäßigkeit von unilateralen…..

Politik der verbrannten Erde

Syrien steht wegen der neuen Sanktionen von EU und USA laut Einschätzung von Experten vor einem offenen Wirtschaftskrieg. Wie es in einer aktuellen Analyse des European Council on Foreign Relations (ECFR) heißt, sind durch die Boykottmaßnahmen vor allem “die verwundbarsten Menschen in der syrischen Bevölkerung” von katastrophalen Folgen bedroht. Die Sanktionen gegen Syrien werden schon seit Jahren international scharf kritisiert. Bereits im Jahr 2016 hieß es bei den Vereinten Nationen, es handle sich um “das komplizierteste und am weitesten reichende Sanktionsregime, das jemals verhängt wurde”; UN-Mitarbeiter urteilten, nicht der Krieg, sondern die Sanktionen des Westens seien “der Hauptgrund” für den Kollaps des syrischen Gesundheitssystems. Nachdem Brüssel jetzt die Maßnahmen sogar noch ausgeweitet hat, ist Washington dabei, Sanktionen zu verhängen, die sich gegen sämtliche Unternehmen und Länder richten, die Staatsprojekte zum Wiederaufbau Syriens unterstützen. Beim ECFR ist von einer “Politik der verbrannten Erde” die Rede.

“Das am weitesten reichende Sanktionsregime seit je”

Die Sanktionen, die die EU und die Vereinigten Staaten gegen Syrien verhängt…..

uncuttipp

Humanitärer Angriff auf Venezuela

Die USA bringen sich an der kolumbianisch-venezolanischen Grenze in Stellung. Noch drohen sie nicht mit Militärgerät, sondern mit Lebensmitteln und Medikamenten. Sie sagen, sie wollen die Armut bekämpfen. Aber man will auch die Armeeführung zu einer Entscheidung zwingen. Man scheint in Eile zu sein.

Spiel mit der Not

Glaubt man den Worten aus Washington und den anderen Hauptstädten der Westlichen Wertegemeinschaft (WWG), so geht es ihnen nur um die Linderung der Not, in die die Venezolaner durch das Missmanagement Maduros und seiner korrupten Clique geraten sind. Der Sozialismus des 21. Jahrhunderts von Chavez und seiner bolivarischen Bewegung ist Schuld. Natürlich wollen sie den Venezolanern auch die Freiheit bringen wie überall auf der Welt, wo sich der Wertewesten in die inneren Angelegenheiten anderer Länder einmischt, Sanktionen verhängt, Oppositionelle, Milizen und Farbenrevolutionen unterstützt und fördert.

Aber besonders im Falle der USA ist diese humanitäre Mission unglaubwürdig….

Dschihadistan Idlib ist so verkommen, dass Al-Qaida jetzt die (relativ) Gemäßigten dort sind

Dschihadisten von Idlib spalten sich unter türkischem Druck

Gerade als der syrische al-Qaeda-Zweig damit fertig war, pro-türkische Dschihadisten zu schlagen, spaltete sich eine große Splittergruppe ab, die behauptete, dass selbst Al-Qaeda (HTS) jetzt zu moderat sei. Glücklicherweise nähert sich der Rückzug der USA, was zu einer syrisch-russischen Offensive führen sollte, um das ganze Chaos viel besser zu beseitigen.

Die syrische Stadt Idlib schwimmt in der Alphabetnudelsuppe, während unzählige Rebellenfraktionen um die Vorherrschaft kämpfen.

Während sich die Präsidenten Russlands, der Türkei und des Iran am 14. Februar in der russischen Ferienstadt Sotschi trafen, um über ihr Abkommen über Syrien zu diskutieren, verfolgen andere Akteure ihre eigenen Interessen in Idlib.

Russland, das sich auf das Abkommen von Sotschi stützt, hat die Türkei in Idlib in eine Ecke gedrängt und Ankara monatelang unter Druck gesetzt, um dschihadistische Fraktionen zu kontrollieren oder zu vertreiben. Ankara wiederum setzt die Dschihadisten unter Druck, die sich darüber streiten, wie sie den Zorn der Türkei vermeiden können. Die Türkei unterstützt unterdessen die gemäßigten….

Massen-Blackout als gezielte geopolitische Krise