LIEBEN DANK UND EINE BITTE

Liebe Leser

Eine weitere spannende Woche geht wieder zu Ende und wie immer an dieser Stelle…;)

Unsere Arbeit ist sehr zeitintensiv. Das suchen und finden von vertrauenswürdigen Informationen und News verlangt nicht nur Zeit, sonder auch ein grundsätzliches Wissen über das Weltgeschehen und die Hintergründe. Auch die Übersetzungen von Englischen Artikeln braucht viel Zeit. Sind zwar nicht immer perfekt, aber verständlich.

Die meisten großen Medienkonzerne werden gesteuert und beeinflusst von Interessengruppen und können so mit nicht mehr frei und unabhängig berichten.

Wir werden nicht von Vereinen, Verbänden, Parteien oder sonstige Lobbygruppen unterstützt . Wir schalten keine Werbung, auch wirst du bei uns nicht von lästigen Pop-ups belästigt oder genötigt den Adblocker zu deaktivieren, daher sind wir auf deine Hilfe angewiesen.

Wir werden momentan von Google und den anderen Konzernen klar zensiert und teilweise als Fake-News Seite an oberster Stelle beworben. Diese Maßnahmen wurden von den Internetgiganten ja schon angekündigt und haben nun auch unsere Seite erreicht. Daher sichert euch unsere Webseite in dem das ihr sie zu den Favoriten im Browser hinzufügt. Bitte weiter sagen….;)

Liebe Grüße Don R. Wetter und sein Team

Erhaltende Spenden vom 1. August bis 9. August SFr. 106.-

Erhaltende Spenden vom 10. August bis 16. August SFr. 460.- (Total Aug. 566.-)

Erhaltende Spenden vom 17. August bis 23. August SFr. 545.- (Total Aug. 1111.-)

Bitte keine  Beträge von 1.- Sfr./Euro oder tiefer spenden! Solche tiefe Beträge werden bei PayPal oder auch Banken gleich als Spesen bez. Gebühr einbehalten. Ihr spendet so nur der Finanzmafia. Da haben wir nichts davon!

VIELEN ❤LICHEN UND LIEBEN DANK an alle die uns unterstützen uns unsere Arbeit honorieren.
(Monatlicher Bedarf zur Deckung der Mindestkosten Sfr. 900.- )

☛ ☛ Spenden per Überweisung ☚ ☚
Empfänger: Uncut-news, Tösstalstrasse, 8405 Winterthur – Schweiz

Zweck: Spende
IBAN: CH15 0070 0110 0022 5753 1
BIC (SWIFT-Adresse) ZKBKCHZZ80A

oder per PayPal.  Klick PayPal-Banner rechts in der Leiste

GELD IST LEBENSZEIT! GELD HAT NUR EINEN WERT WEIL DU IHM DIESEN WERT GIBST. ÜBERLEGE DIR GUT WIE DU DEINE LEBENSZEIT INVESTIERST!

Bild könnte enthalten: Text

Treibhausgase und Erdtemperatur – Jörn Thiede, Zitat des Tages

Vortrag von Prof. Dr. Jörn Thiede (Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel) im Rahmen des Studium Generale am 19. November 2018.

Lerne Dein Potenzial zu entwickeln – Warum sich unser Schulsystem ändern muss – Prof. Dr. Gerken

Die Schule als Ort der Ausbremsung … In diesem Interview geht es nicht um eine Klage gegen Lehrer, sondern das Schulsystem selbst steht längst zur Disposition! Nicht selten werden Referendare des Lehrerberufs dazu erzogen, den Unterricht peinlich genau vorzubereiten, und letztlich jede Antwort und jede Frage der Schüler vorher zu wissen. Schöpferische Kraft findet bei Lehrenden wie Lernenden keinen Raum!

Sadhguru bei der UN: Yoga – Die Kraft der Einbeziehung

…ab ca. Minute 6 in deutscher Sprache…..

Sadhguru in der Versammlungshalle der Vereinten Nationen in Genf am 27. Juni 2019, im Gespräch mit Dr Soumya Swaminathan, leitende Wissenschaftlerin der WHO (Weltgesundheitsorganisation), und Francis Gurry, Generaldirektor der WIPO (Weltorganisation für Geistiges Eigentum).

China will mehr Gold importieren – Auflagen gelockert!

Gold, China, Importe (Foto: Goldreporter) Angeblich haben Auflagen der heimischen Zentralbank verhindert, dass seit Mai zusätzlich bis zu 500 Tonnen Gold nach China gelangten. 

China lockert die Auflagen für Goldimporte. Laut einem Reuters-Bericht verhinderten Quotenregelungen der Zentralbank, dass legitimierte Geschäftsbanken seit Mai Gold im Umfang zwischen 300 und 500 Tonnen ins Land holten. Die People’s Bank of China habe Kapitalabflüsse und eine Schwächung des Yuan verhindern wollen. Zuletzt wertete die Zentralbank Chinas ihre…..

….passend dazu….
China lockert Goldimportbeschränkungen

China hat Quellen aus der Bullionbranche zufolge die Beschränkungen der Goldimporte teilweise aufgehoben, berichtet….

“Okay Google….ich brauch tödlichere Drohnen.” Die hippen Tech-Firmen sind Teil des militärisch-industriellen Komplexes

Bild: Allied Joint Force Command Brunssum/Flickr (CC-BY-SA) Remix by Jason Reed

Google und amazon sind Teil des militärisch-industriellen Komplexes, aber predigen links-progressive Ideen für die Bevölkerung. Jeff Bezos wurde sogar aufgenommen in das Defense Innovation Board, ohne eine klassische Security Clearance zu haben. Das Pentagon traf sich sogar mit Tim Cook von Apple.

Im Jahr 2016 beobachtete Eric Schmidt, damals Vorstandsvorsitzender des Google-Mutterkonzerns Alphabet, wie eine Predator-Drohne auf der Creech Air Force Base in Nevada gesteuert wurde und einen Lastwagen in einer Kampfzone irgendwo auf der Welt zerstörte, sagten drei Quellen zu ProPublica.

Eine Sprecherin des Verteidigungsministeriums bestätigte gegenüber DailyMail.com, dass Mitglieder des Defense Innovation Board, einem….

„Koalition der Willigen“ – Soll die Migrationskrise wiederholt werden?

Bundesaußenminister Heiko Maas wandelt auf den Spuren von Angela Merkel und fordert eine „Koalition der Willigen“ zur Aufnahme von Migranten. Soll sich 2015 wiederholen?

In der etablierten deutschen Politik hat man offensichtlich keine Lehren aus dem Desaster von 2015 gezogen, als Merkels „Wir schaffen das“ zu einem gewaltigen Zustrom von Migranten aus dem Nahen Osten, Westasien und aus Afrika führte. Eine Migrationswelle, die anstatt der offiziell erhofften Doktoren, Ingenieure und Fachkräfte viel eher Analphabeten und ungelernte Kräfte mit sich brachte. Plus eben diverse Islamisten und Kriminelle, die sich ohne von Grenzkontrollen aufgehalten zu werden einen Platz in Europa ergattern konnten.

Und heute? Da fordert ein Bundesaußenminister Heiko Maas die anderen EU-…..

„Maki mit Merlot“: Podiumsdiskussion zu JEFTA, Freihandel und Protektionismus

LobbyControl – Initiative für Transparenz und DemokratieEndlich Sake in großen Flaschen, goldene Zeiten für die Agrarindustrie und mehr Handel durch wegfallende Industriezölle: Glaubt man dem Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK), so wird JEFTA, das Freihandelsabkommen zwischen der EU und Japan, ausschließlich Gewinner produzieren. Am 13. August hatte ich Gelegenheit, dieses Bild zurechtzurücken.

Unter dem Titel „Maki mit Merlot“ hatte die Europäische Akademie Berlin gemeinsam mit der Landeszentrale für politische Bildung und der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung zu einer Podiumsdiskussion rund um das umstrittene Abkommen geladen.

Die Versprechen der JEFTA-Fans

Die ZEIT-Journalistin Petra Pinzler moderierte das Gespräch, zu dem neben LobbyControl auch Martin Lutz (BMWi), Thomas König (DIHK) und Verena Blechinger-Talcott (Professorin für Politik und Wirtschaft Japans, Freie Universität Berlin) geladen waren. Die Besetzung des Panels hatte…..

In Video: Idlib- Ankara und das Märchen vom “humanitären” Militärkonvoi

Vor einigen Tagen nahm die syrische Luftwaffe einen türkischen Militärkonvoi unter Beschuss der nach Chan-Scheichun vorstoßen wollte um dortig verschanzten Al-Qaida Ablegern schweres Militärgerät zukommen zu lassen. Ankara behauptete der Konvoi habe den Beobachtungsposten Nr.9 in Morek angesteuert, und sei auf humanitärer Mission gewesen als er unweit von Chan Scheichun bombastisch zur Umkehr gezwungen wurde. Überdies lamentierte die türkische Regierung das 3 Zivilisten getötet und 12 weitere verwundet worden seien. Video und mehr……

Big Data, KI und der Weg in eine teil-autonome Polizeiarbeit

logo

Sechzehn Länderpolizeien und die drei Bundespolizeibehörden haben das gleiche Problem:

Ihre „operative IT-Struktur beruht derzeit auf einem unverbundenen Nebeneinander zahlreicher automatisierter Verfahren, Dateien und Informationssysteme mit unterschiedlichen Zielrichtungen, Nutzerkreisen, Datenarten und Betroffenenkreisen. Diese Trennung der Datenbestände in der bisherigen Form erschwert jedoch erheblich die umfassende Analyse straf- und gefahrenabwehrrechtlich relevanter Sachverhalte auf gemeinsame Strukturen, Handlungsmuster, Personengruppen sowie zeitliche, sachliche, organisatorische, personale und situative Zusammenhänge und damit die polizeiliche Aufgabenerfüllung, insbesondere im Bereich der vorbeugenden Bekämpfung von Straftaten und der Gefahrenabwehr.“

So hat es das Bayerische Landeskriminalamt in einem jüngst bekanntgemachten Markterkundungsverfahren formuliert [1]. Dazu unten mehr.

Diese Situationsbeschreibung betrifft allerdings nur das Problem INNERHALB….

Unglaubliches 9/11: Als die Medien noch Zweifel hatten an der Geschichte vom 11.September 2001

Unglaubliches 9/11: Als die Medien noch Zweifel hatten an der Geschichte vom 11.September 2001 September 2001// YouTube gesperrt!

….passend noch dazu….
Der Preis für die beste Komödie vom 11. September 2001// YouTube gesperrt!

 

Link zu bitchute.com für Vergröberung…..

UNO, EU und USA-Kreise planen seit Jahrzehnten die Massenmigration

….zur Erinnerung ein muss….

„In der Politik geschieht nichts zufällig.
Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein,
dass es auch auf diese Weise geplant war.“
             Franklin D. Roosevelt (US-Präsident 1933-1945)

Die Mainstreammedien – fast täglich der Lüge und Täuschung überführt – stellen den unaufhörlichen Ansturm der Millionen von Menschen aus Asien und Afrika als „Flüchtlingskrise“ dar, die durch plötzliche heftige Kriege, Krisen und Hungerkatastrophen in ihren Heimatländern verursacht würden. Die totale Öffnung der Grenzen, so auch Bundeskanzlerin Merkel, sei da eine schlichte Sache der Humanität, der christlichen Nächstenliebe und der allgemeinen Menschenrechte. Viele Deutsche stimmten spontan gefühlsmäßig ein und hießen die Ankömmlinge z. T. jubelnd willkommen.

Kaum jemandem wollte auffallen, dass es sich bei den Ankömmlingen weniger um flüchtende Familien, sondern vielmehr zu 70-80% um junge, gut genährte Männer im wehrfähigen Alter und Jugendliche handelt, die überwiegend ihre Pässe weggeworfen hatten, aber alle mit Handys…..

Trump nimmt Dänemark in die Mangel

Wie aus heiterem Himmel entwickelte sich in den letzten Wochen eine kleine Intrige zwischen den USA und Dänemark. Erst sickerte durch, dass Trump angeblich vorhabe, den Dänen Grönland abzukaufen. Dann bestätigte Trump selbst diese Idee.

Es hilft zu wissen, dass Grönland zwar zu Dänemark gehört, aber innenpolitisch autonom ist und Dänemark lediglich die Außenpolitik Grönlands kontrolliert. Weiterhin existiert in Grönland eine Separatisten-Bewegung, die auf Grönlands völlige Unabhängigkeit hinarbeitet. Weiterhin sollte man wissen, dass Grönland aus Sicht der USA eine militärisch wichtige Lage hat, um gegen Europa und Russland vorzugehen. Das half den USA im Zweiten Weltkrieg gegen Nazi-Deutschland, dann im Kalten Krieg gegen die Sowjetunion und später gegen Russland. US-Truppen sind seit dem Zweiten Weltkrieg in Grönland stationiert. Weiterhin hat Grönland guten Zugang zur Arktis, um deren Kontrolle gerade gerungen wird.

Was hätten die USA vom Kauf Grönlands? Zusätzlich zur militärischen Nutzung, die sie schon haben, den Zugang zur Arktis. Hinzu kommen Bodenschätze, deren Ausbeute sich mittel- und langfristig lohnen könnte.

Dänemark hat das Angebot erst mit Humor abwehren wollen, aber als Trump….

Ausgaben für Verteidigung sind eine große Lüge

Afghanistan: Der längste US-Krieg ist tödlicher denn je ...Der Kolumnist der Washington Post Robert Samuelson ist besorgt. Er denkt, dass die US-Regierung vielleicht – nur vielleicht – nicht genug für die Verteidigung ausgibt. In einer Kolumne mit dem Titel “Warum wir vielleicht nicht genügend für die Verteidigung ausgeben” hat Samuelson eine komplizierte Formel entwickelt, die ihn zu der Befürchtung veranlasst hat, dass China und Russland tatsächlich mehr Geld für ihre Militärs ausgeben könnten als die Vereinigten Staaten. Samuelson erinnerte an die berühmte Raketenkontroverse während des Kalten Krieges und schrieb: “Unsere angebliche militärische Überlegenheit könnte übertrieben oder eine statistische Fiktion sein.”

Ich werde mich nicht mit Samuelsons komplizierter Formel für seine beängstigende Schlussfolgerung befassen, denn sie ist kompliziert, ein Punkt, den sogar er zugibt:

Der einzige Weg, das herauszufinden, ist, unsere und ihre Verteidigungsbudgets mit einer unkonventionellen Methode namens “Kaufkraftparität” (KKP) zu schätzen. Um das zu tun, sollte der Kongress eine Task Force von Experten schaffen, die die Verteidigungsausgaben Russlands und Chinas untersuchen und mit unseren eigenen vergleichen.

Also werde ich seinen Hauptpunkt dieser Task Force von Experten…….

Diese Woche wird die Zukunft des Geldes entschieden

Diese Woche trifft sich die globale Finanzelite der sogenannten „Währungshüter“. Im amerikanischen Jackson Hole findet das alljährliche globale Treffen der Notenbank-Chefs statt. Die Finanzwelt befindet sich an einem Scheidepunkt. Die Wahrscheinlichkeit ist gegeben, dass dort dieses Mal folgenreiche Entscheidungen getroffen werden.

Die globale Konjunktur ist am Stagnieren, Warnungen vor einer Welt-Rezession werden laut. Das bisherige Instrumentarium der Notenbanker ist weitgehend ausgeschöpft. Neue Ideen sind gefragt, um den globalen Finanzcrash noch weiter hinauszuzögern, die Finanzelite soll noch mehr am Bürger verdienen. Die Agenda des Treffens, bei der es um…..

H.C. Strache bei Wolfgang Fellner auf Oe24 TV am 22.08.2019

H.C. Strache bei Wolfgang Fellner auf Oe24 TV am 22.08.2019

Kanal auf bitchute.com

Putin zwischen Trump und Xi Jinping

Die gegenwärtigen Unruhen in Moskau lassen eine Frage aufkommen, die über die aktuellen Ereignisse hinauszuführen geeignet ist: Welche Rolle spielt  Russland in der Ablösung des Liberalismus, d.h., des in die Krise gekommenen  westlich dominierten Weltbildes?

In der westlichen Presse erscheint es so, als würden mit der gewaltsamen Zurückweisung nach freiem Zugang zu den Moskauer Regionalwahlen jegliche freiheitlichen Regungen in Russland unterdrückt. Wladimir Putins kürzlich gegenüber Redakteuren der „Financial  Times“[1] geäußerte Kritik an der „liberalen Idee“ und seine gleichzeitige verstärkte Hinwendung nach China hat dieser Sicht reichlich Nahrung gegeben.

Eine genauere Betrachtung lässt allerdings eine andere, wenn auch paradoxe Perspektive erkennen. In ihr tritt Putin als Konservator eben dieser weltweit in die Krise geratenen liberalen Ordnung…..

Bundesrat und Parlament im Netz der Pestizidlobby

© Scienceindustries

Bundesbern tanzt nach der Pfeife der Pestizidkonzerne, deren Fäden beim Wirtschaftsverband Scienceindustries zusammenlaufen.

In der parlamentarischen Gruppe mit der unscheinbaren Bezeichnung «Bildung Forschung Innovation» (BFI) sind «über 90 nationale Politiker aus dem National- und Ständerat organisiert», wie es auf der Homepage von Scienceindustries heisst, dem Wirtschaftsverband von Chemie, Pharma und Life Sciences, der auch die Interessen der Pestizidkonzerne Syngenta, Bayer und BASF vertritt.

Scienceindustries hat die parlamentarische Gruppe gegründet und führt deren Sekretariat. Stolz hält Scienceindustries fest: Es ist «eine der grössten….

Militarisierung des Alltags

Ab 1. Januar 2020 können Soldaten in Uniform kostenlos mit der Deutschen Bahn reisen. Probleme sind das neue Gesicht des Militarismus und die erheblichen Demokratiedefizite, die sich bei dieser kleinen Innovation zeigen

Es ist natürlich kein Problem, dass Soldaten mit dem Zug fahren. Ihre Dienstkleidung wird man ihnen nicht verbieten können, jeder darf zum Glück bisher so reisen, wie er mag. Es ist auch in Ordnung, wenn ihnen der Arbeitgeber ein Job-Ticket spendiert, dessen geldwerten Vorteil sie wie andere Bürger in vergleichbaren Fällen versteuern (was bei Soldaten wie schon bisher bei den gratisreisenden Polizisten allerdings nicht vorgesehen ist – Kramp-Karrenbauer sähe dies…..

Pink Lady: Das ist faul an dieser Apfelsorte

Foto: Sven Christian Schulz / Utopia

Pink Lady gehört zu den beliebtesten Äpfeln in Deutschland. Doch die Kritik an Pink Lady ist groß: schlechte CO2-Bilanz, Öko-Test warnt vor Pestiziden und Umweltschützer sehen die Sortenvielfalt in Gefahr.

Pink Lady-Äpfel gibt es heute in fast jedem Supermarkt: Sie haben immer die gleiche Farbe, immer den gleichen Geschmack, sind immer knackig und immer makellos. Dafür kosten sie auch etwas mehr als andere Apfelsorten. Genau genommen handelt es sich bei Pink Lady aber nicht um eine Apfelsorte, sondern vielmehr….